Startseite der Technischen Universität Dresden

Persönliche Werkzeuge
Startseite » ... » Fakultäten » Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften » Dresden Center for Digital Linguistics

Struktureinheit

Sektionen
 

Willkommen im Dresden Center for Digital Linguistics

Das Dresden Center for Digital Linguistics ist der Professur für Angewandte Linguistik angegliedert und möchte folgende Ziele erreichen:
  • Vernetzung von Forschenden im Bereich der sozial- und kulturwissenschaftlich interessierten maschinellen Text- und Sprachanalyse
  • Unterstützung bei der Beantragung von Drittmitteln im Bereich Digital Humanities
  • Organisation von Weiterbildung in den genannten Bereichen
Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben! Ihr Ansprechpartner ist Noah Bubenhofer (noah.bubenhofer >>at<< tu-dresden.de).

Aktuelles

Archiv

  • Kryptoparty (in Kooperation mit der SLUB) – leider ausgebucht
    5. Februar 2014, 15:00 bis 18:00 Uhr, Vortragssaal der Zentralbibliothek, Zellescher Weg 18
    mit Sven Guckes (guckes.net) und Michael Schmidt (primaerarbeit.de)
    Lernen Sie Ihre E-Mails und Daten zu verschlüsseln!
  • 3. Korpuslinguistik- und Digital Humanities-Tag
    7. Februar 2014, 10 bis 15:00 Uhr, Zeunerstr. 1e, Raum 514
    Promovierende, Studierende und Forschende präsentieren ihre Arbeiten aus den Bereichen der Korpuslinguistik und der Digital Humanities. Interessierte sind herzlich eingeladen!
    Programm
    10:00-10:30 Lutz M. Hagen (TUD): Validierung von maschinenunterstützter Inhaltsanalyse (Arbeitstitel)
    10:30-11:00 Fabian Klinker (TUD): Sprache und Musik - Korpuslinguistische Untersuchung der Textsorte Musikkritik im Hinblick auf den Diskurs Sprache und Musik
    11:00-11:30 Michael Švitek (TUD): Wertkonstruktionen im "Wachturm" und in der ZEIT
    11:30-12:00 Maria Krusche (TUD): Konzeptuelle Metaphern
    12:00-12:30 Torsten Leuschner (Gent): Historisch-politische Germanismen in der britischen Presse – diskursanalytisch betrachtet
    13:30-14:00 Juan Garcès (SLUB): Digital Humanities: Aus der aktuellen Forschung
    14:00-14:30 Sander Münster (Medienzentrum TUD): Digital Humanities als Schmelztiegel. Interdisziplinäre Kooperation bei virtuellen geschichtswissenschaftlichen 3D-Rekonstruktionen
  • Gastvortrag: Torsten Leuschner (Gent): Scheitert der Euro, scheitert Europa. V1-Nebensätze zwischen Konditionalität und Interrogativität.
    19. Dezember 2013, 13:00-13:30 Uhr, Zeunerstr. 1e/501
    Gäste sind herzlich willkommen!
  • Gastvortrag: Sandra Hansen (Mannheim): Statistische Grundlagen für Korpusanalyse.
    12. Dezember 2013, 11:10-12:40 Uhr, HSZ 401
    Gäste sind herzlich willkommen!
  • Gastvortrag: Stefaniya Ptashnyk (Heidelberg): Lexikographie als Beispiel für Angewandte Semantik.
    5. Dezember 2013, 13:00-14:30 Uhr, Zeunerstr. 1e/501
    Gäste sind herzlich willkommen!
  • Gastvortrag: Andreas Rothenhöfer (Bremen): Mit Sprache Gefühle beschreiben und ausdrücken: Emotionen zwischen Semantik und Grammatik.
    28. November 2013, 13:00-14:30 Uhr, Zeunerstr. 1e/501
    Gäste sind herzlich willkommen!
  • Gastvortrag: Werner Holly (Chemnitz): Verhörlinguistik.
    26. November 2013, 16:40-18:10 Uhr, HSZ E 03
    Gäste sind herzlich willkommen!
  • 2. Korpuslinguistik-Kolloquium
    19. Juli 2013, 10 bis 15:00 Uhr, Zeunerstr. 1e, Raum 514
    Promovierende und Studierende präsentieren ihre korpuslinguistischen Arbeiten. Interessierte sind herzlich eingeladen!
    Programm
    • 10:00-10:45 Uhr: Desirée Mainzer: Korpusgeleitete Analyse von SEO-Texten zur Bestimmung ihrer möglichen Charakteristika.
    • 10:45-11:30 Uhr: Linda Berger: Linguistische Markenführung.
    • 11:30-12:15 Uhr: Alexander Lasch: Wenn ich bis an mein Ende rastlos wirke ... - eine korpuslinguistische Analyse zu wirken + Part II / ADJ.
    • 13:15-14:00 Uhr: Lea Muth: Extremismus in Liedtexten
    • 14:00-14:45 Uhr: Frau Jiao/Frau Sun: Das Image von China in deutschen Digital- und Printmedien - eine korpuslinguistische Analyse.
  • Sprache im Wahlkampf: polittrend.de
    Das richtige Wort zur richtigen Zeit: Mit welchen sprachlichen Mitteln Politiker im Bundestagswahlkampf 2013 punkten wollen, damit befasst sich ab sofort ein Blog von Linguisten des Dresden Center for Digital Linguistics und weiteren Forscherinnen und Forschern weiterer Universitäten.
  • Gastvortrag "What do you see? Informations-Aesthetik und vorbewusste Wahrnehmung" von Andres Wanner, Basel
    TU Dresden, 20. Juni 2013, 11:10 bis 12:40 Uhr, HSZ, E03. Der Vortrag findet im Rahmen des Projektseminars "Visualisierungen" von Dr. Noah Bubenhofer statt, Gäste sind herzlich willkommen.
  • International Summer School "Digitization and its Impact on Society"
    TU Dresden, September 29 to October 5, 2013
    Please read the Call for Papers and apply to the International Summer School!
  • Posterpräsentation "Korpuspragmatik: Methoden und Werkzeuge für die sozial- und kulturwissenschaftlich interessierte Linguistik" an der Jahrestagung 2013 des Instituts für Deutsche Sprache, Mannheim (13. März 2013)
  • Das erste Korpuslinguistik-Kolloquium des DCDL hat am 12. Februar unter reger Teilnahme interessierter Studierender und Promovierender stattgefunden. Vielen Dank den Teilnehmerinnen und Teilnehmer!
    Programm
    12. Februar 2013, 10 bis 16:00 Uhr, Raum 514, Zeunerstr. 1e: Korpuslinguistik-Kolloquium
    Promovierende und Studierende präsentieren ihre korpuslinguistischen Arbeiten:
    • 10:00-10:45 Uhr: Yvonne Krämer: Die Untersuchung von Konnotationen am Beispiel von (Anti-)Miranda
    • 10:45-11:30 Uhr: Nelli Nurgalieva: Anglizismen in der Pressesprache. Eine korpuslinguistische Untersuchung zu den Entwicklungstendenzen der englischen Elemente im Deutschen
    • 11:30-12:15 Uhr: Maria Zimmermann: Imageuntersuchung der Stadtmarke Dresden in Marketing- und Zeitungstexten
    • 13:45-14:30 Uhr: Liane Drößler: Eine korpuslinguistische Analyse des Bezugs auf 'Körperlichkeit' in webbasierten Texten von Wellnesshotels
    • 14:30-15:15 Uhr: Iris Odermatt: Sprachliche Konstruktion von Krisen und deren Bewältigung am Beispiel der aktuellen Finanzkrise
    • 15:15-16:00 Uhr: Willi Lange, Saburo Okamura, Joachim Scharloth: Projekt Grundwortschatz Deutsch
  • 22. Dezember 2012: Parlando online
    Parlando, das Monitoring des Sprachgebrauchs im Sächsischen Landtag ist in einer ersten Version online.

Zum Weiterlesen

Kontakt

Dresden Center for Digital Linguistics
Sekretariat:
Constanze Al Jabi
Tel.: +49 351 463-3 7591
Fax: +49 351-463-3 7197
Brief EMail Icongerm@
mail.zih.tu-dresden.de


Ihr Ansprechpartner:
Dr. Noah Bubenhofer
Tel.: +49 351-463 3 8219
noah.bubenhofer >>at<< tu-dresden.de

Sitz:
Wiener Str. 48
Zi. 201


Postanschrift:
TU Dresden
Institut für Germanistik
Professur für Angewandte Linguistik
Dresden Center for Digital Linguistics
Mommsenstr. 13
01062 Dresden