Forschungsfrage

Wir haben in den letzten Wochen einiges zur Korpuslinguistik gelernt und selber recherchiert. Zu Beginn unserer Arbeit stellen wir nun 4 (vorläufige) Hypothesen auf, die wir im Laufe unseres Projektes verifizieren oder falsifizieren möchten. Die Hypothesen sind deswegen vorläufig, da wir mit einigen Aspekten noch nicht ganz zufrieden sind. Sie sollen unter anderem dazu dienen, die vielen neuen Methoden auszuprobieren und weitere Erkenntnisse zu gewinnen. Hier nun unsere vier Hypothesen:

1. Burn-Out tritt vor allem bei Menschen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren auf, die im Berufsleben stehen. Diese Hypothese finden wir noch ein wenig problematisch. Die Altersgrenze könnte schwierig zu ermitteln sein, da vermutlich nicht in allen Texten explizit das Alter (oder auch der Berufsstand) von Betroffenen angegeben sein wird. Wir versuchen jedoch zunächst einmal, diesbezüglich zu Ergebnissen zu kommen und werden dann sehen, ob wir diese Hypothese verändern oder verwerfen.

2. Das Wort Burn-Out hat in den letzten 30 Jahren einen semantischen Wandel erfahren. Das aus dem Englischen kommende Wort hat ursprünglich einmal das Ausbrennen (z.B. eines Gebäudes) bezeichnet. Wie und wann hat dieser Begriff jedoch den semantischen Wandel hin zu einer Krankheit erfahren? Und seit wann und wie verwendet man den Begriff in Deutschland und in Polen?

3.Hyperaktivität ist ein völlig neues Krankheitsbild, das es früher so nicht gab. Der Begriff Hyperaktivität wird im Deutschen noch nicht sehr lange verwendet. Wir möchten in den Korpora herausfinden, seit wann man überhaupt von Hyperaktivität spricht und was alles zu diesem Krankheitsbild gehört. Im Anschluss daran möchten wir herausfinden, ob die Symptome der Krankheit schon vor Aufkommen des Begriffs auf irgendeine Art und Weise miteinander in Zusammenhang gebracht und thematisiert wurden. Zudem scheint der Aspekt des Alters bei Hyperaktivität eine große Rolle zu spielen, da (vermutlich) vor allem Kinder betroffen sind.

4. In wissenschaftlichen Publikationen werden die Krankheitsbilder Stress, Burn-Out und Hyperaktivität anders dargestellt als in populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen. Anhand dieser Hypothese möchten wir ein eigenes Korpus erstellen. Dazu benutzen wir medizinische Fachzeitschriften aus der Slub (danke für den Tipp :) ) und Artikel aus der Apotheken-Umschau und Spiegel-Online.

 

Nachtrag:

Wir haben schlussendlich alle Hypothesen genau so belassen, wie sie hier stehen. Die Ergebnisse zur Verifizierung/Falsifizierung sind unter dem Menüpunkt “Forschungsergebnisse” zu finden.

Letzendlich war es uns möglich, für alle Hypothesen eine methodische Vorgehensweise zu finden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>